(Fortsetzung v. Rückblick(1)

 

Zur späten Nachmittagszeit an diesem Tage purzelten uns die vielen Kalorien auf ausgefahrenen Heidewegen im Naturschutzpark wieder von den Hüften, über die uns eine sehr nette Heidekutscherin mit zwei stattlichen Pferden chauffierte. 

 

Das Wetter hielt weiterhin durch, auch an diesem Abend. Gut fürs angesagte Grillen ("Abendmahl"), auf das alle Teilnehmer sich sehr freuten. Zu vorgerückter Stunde bekamen wir für zehn Minuten feinsten Nieselregen ab, aber das störte nun wahrlich niemanden ...

 

Unser Sonntag, 27.08.2017, begann mit klassischem Konzert im Restaurant "Seeterrasse" am Brunausee in Behringen. Feine Sache! Wir trafen dort schon um halb elf Uhr vormittags ein. Nach kurzer Koordinierung der Gegebenheiten und Absprache mit dem Service-Personal begann unser Konzert ab 11 Uhr für anderthalb Stunden. Eine tolle Leistung der anwesenden SängerInnen:

 

Helmut Grundmann, Bariton aus Hamburg (1,0 h)

Renate Reek, Gesangsschülerin aus Hamburg (0,5 h)

 

Wir kamen dank unseres lieben Bariton in den akustischen Genuss von italienischen Canzonen als auch geistlichen Liedern bis hin zu auf Wunsch zusätzlich vorgetragenen Seemannsliedern. 

Auf weiblicher Seite fand auch Renate Reek zu italienischen Weisen um anschließend aber einen beschwingten Ausklang ihres Gesanges zu suchen z.B. mit: "Benjamin, ich hab`nichts anzuziehn ..." :-))

 

Hobby-Unterhaltungssängerin Katharina Felsing-Olenberg aus Amelinghausen wiederum ließ uns etwas später gleich schweben auf Wolken, schwor musikalisch auf Leidenschaft und Liebe und entführte uns sogar bis nach Amsterdam ... Mit ihrer schönen Stimme und einem Mix aus zwei Sprachen (Russisch und Deutsch), brachte sie so manche gesangliche Einlage in persönlichem Stil, der ihr viel Beifall und Sympathien bescherte.  

 

Aber am Nachmittag dieses Sonntags erlebten wir gern noch Herrn Warnecke in der Porzellanmanufaktur Calluna in Bispingen-Hörpel mit seinem Vortrag zur Porzellankultur, einigen Herstellungsweisen und Besonderheiten der Gestaltungstechniken bei "Calluna".

 

Dieser lange Tag rundete sich für unsere Gruppe zur Schlafenszeit erst ab, da auf der "Seeterrasse" am Brunausee ganztags sehr gut für unser leibliches Wohl gesorgt wurde.

 

Nicht nur "aller Anfang ist schwer", nein. Jedes bevorstehende Ende ist es ebenso. Das 3. Heidetreffen(2017) neigte sich für alle viel zu schnell dem Abschluss zu, der für Montag, 28.08.2017, bis 12 Uhr vorgesehen blieb. Doch was gibt es hinterher dazu zu sagen?

 

Die Sonne schien weiter, über unserer Wiese in Oldendorf lagerte eine Idee ... Während sich nach der allgemeinen Fotorunde unsere Gäste noch auf den Stühlen räkelten und sich die Nasen gern von der Sonne kitzeln ließen, sprach schließlich Sascha das "Wort zum Montag" oder besser: Er sprach es nicht ... 

 

Es lag einfach für alle in der Luft, dass dieses 3. Heidetreffen(2017) nach schon zwei vorherigen tollen Treffen trotzdem das noch weit schönere in der Erinnerung aller bleiben wird ... 

 

Einer aber, unser Günther Kadow aus Rostock, brachte es dann doch noch zum gesprochenen Punkt, indem er sagte: 

 

"Nun kümmern wir uns bis zum nächsten Jahr täglich mit gutem Grund um unsere Gesundheit und sind dann beim nächsten Treffen wieder dabei ..."

 

Recht so, lieber Günther. 

 

Verraten sei an dieser Stelle aber noch, dass es bereits seit dem 05.10.2017 wieder erste Stimmen gibt, die Sascha bereits wissen ließen, dass sie nächstes Jahr wieder mit dabei sein wollen ...

 

Also gibt es 2018 ein 4. Heidetreffen. Nähere Infos dann für alle wieder unter Passwort-Zugang.

 

Dort kommen in den nächsten Tagen auch die Fotokollektionen von Renate hinein, die in unwahrscheinlich aufwändiger Art und Weise für ganz viele Schnappschüsse und Videoplayer unseres 2017-er Heidetreffen sorgte. 

 

Freut euch drauf. Ihr erhaltet dazu dann von Sascha per E-Mail ein neues Passwort für den Zugang in die Galerien. 

 

Mit lieben Grüßen zu euch allen ...

 

Sascha mit Steffi